Sonntag, 15. November 2009

Desculpem

Ich könnte die Schuld auf die Krise schieben, die macht, dass die Redaktionen Texte immer knapper bezahlen, Fotos nicht mehr drucken und Reisekosten schon gar nicht genehmigen. Oder auf den höchst willkommenen Besuch aus Deutschland, der dazu verleitet, viel mehr Stunden frei zu nehmen, als die Arbeit zulässt. Ich kann aber auch gar keine Schuld verteilen und einfach sagen: Tschuldigung, liebe Leser, ich habs nicht geschafft, ein Post zu formulieren, dieser Tage. Und die nächsten sind ebenso vollgestopft. Aber am Wochenende, da melde ich mich wieder.

PS. Kommentare sind der Treibstoff jedes Bloggers, nicht vergessen!

Kommentare:

Chrizzo hat gesagt…

Na dann möchte ich Ihren Tank mal wieder ein wenig füllen helfen. :-)

NU hat gesagt…

Freue mich über jeden Bericht aus dem Nordeste, vor allem wenn sie so erfrischend und treffsicher geschrieben sind!

Manuel hat gesagt…

Yo tambien te envio mucho animo, lieber Christine, sigue escribiendo, muy bien!. ;-)

Verena hat gesagt…

Liebe Grüße aus Minas Gerais. Muss oft grinsen, wenn ich deine treffend geschriebenen Berichte lese, kommt mir bekannt vor...
Schau doch mal auf meinem Blog vorbei:
http://www.geo.de/blog/geo/brasilien-blog

Anonym hat gesagt…

Es gibt sehr viele Leser der Artikel, viel mehr als vermutet. ich bin einer davon.

brasilieninberlin hat gesagt…

Hallo Christine!
Wow du schreibst wirklich interessante Beiträge!
Bin mehr oder weniger zufällig hier gelandet, aber da Brasilien die Heimat meines Herzens ist, freue ich mich immer wieder solche Blogs wie deine zu lesen.

Vielleicht kannst du meinen (bzw unseren) Blog in deiner Linkliste mit aufnehmen. Wir sind nämlich ein brasilianisches Kulturzentrum in Berlin Kreuzberg :)

Herzliche Grüße aus dem kalten Berlin,
das ForumBrasil

www.blog.forum-brasil.de

 
Add to Technorati FavoritesBloglinks - Blogkatalog - BlogsuchmaschineBrasilien